Das PSV-Sommer-Camp 2019

Das PSV-Sommer-Camp 2019

Das PSV-Sommer-Camp 2019 ist seit gestern Geschichte…
55 teilnehmende Kicker im Alter zwischen 6 und 15 Jahren trainierten in altersgerecht eingeteilten Gruppen drei Tage bei Sonnenschein und hohen Temperaturen auf dem Sportplatz “Am Tannenwald” in Damgarten.
Durch mehrere eingelegte Pausen, wo es reichlich zu trinken und Obst zum essen gab, wurden die Übungseinheiten absolviert.
Am dritten Tag wurde das obligatorische Abschlussturnier durchgeführt.
Ein Dank geht an das Trainer-Team Mike, Dennis, Til, Roland und Ines und an das Versorgungsteam Ramona, Karin und Evilyn.
Ohne diese beiden Teams findet so ein Camp nicht statt.
Ein Dankeschön geht auch auch an Famila für die spendierten Getränke und Obst sowie an die “Kantine” für die Zubereitung des Mittagessens.
Zum Ende des Camps gab es für jeden Spieler eine Teilnahmeurkunde und einen kleinen Pokal…
⚽️⚽️⚽️
Auf ein neues Camp im Jahr 2020…

Gegnercheck

Gegnercheck

Sowie am 21. Spieltag, spielt auch am 22. Spieltag der PSV heimisch, um 14:00 Uhr ist am „Stadion am Bodden“ anpfiff. Die Gäste kommen aus Greifswald und sindvorletzter der Tabelle. Auffällig ist dabei, dass sie doppelt so viele Punkte wie der letzte haben, jedoch trotzdem die meisten Gegentore.Doch dem Gegner sei trotzdem acht geschenkt, denn das Hinspiel gewann der HFC Greifswald 92 mit 2:1. Hinzu kommt, dass sie Heim, sowie Auswärts sehr ähnlich von den Statistiken her spielen. Jedoch besonders Torgefährlich sind die 15. der Tabelle nicht, mit 26 Toren besitzen sie den zweit niedrigsten Wert in der Liga. Zum Vergleich innerhalb von 21 Spielen schoss unser PSV die doppelte Anzahl an Toren und zwar 52.

Stand: 03.04.2019

Leon Wulf

Mannschaftsergebnise KW 15 2019

Mannschaftsergebnise KW 15 2019

Die Ergebnisse unserer Teams vom Wochenende…
Alle drei Mannschaften konnten die volle Punktzahl auf ihren Konten verbuchen…⚽️⚽️⚽️

Herren
PSV Ribnitz-Damgarten : TSV 1860 Stralsund II 5:0
U17
PSV Ribnitz-Damgarten : SV Kandelin 4:1
U15
PSV Ribnitz-Damgarten : PSV Stralsund 12:0


Gegnercheck

Gegnercheck

Am Samstag den 13.04.19 trifft der PSV im „Stadion am Bodden“ auf die TSV 1860 Stralsund ll. Am 21. Spieltag verlor Stralsund mit 1:4 gegen Garz, so sollten wir ebenfalls gegen den 13. der Tabelle gewinnen. Sie gehören mit zuden vier Mannschaften, die 60 odermehr Gegentorenach 21 Spieltagenhaben, statistisch gesehen bekommen sie also jeden Spieltag 3 Gegentore. Doch auch wenn sie etwas weiter unten sind, haben sie vergleichsweise mehr Tore geschossenals einige ihrerKonkurrenten. Wichtig ist es deshalb, den Gegner nicht zu unterschätzten, immerhin konnte die TSV das Hinspiel mit 4:1 gewinnen. Jedocheine angemesseneEntwarnung ist, dass sie Auswärts schwächer auftreten, nicht so unserPSV, welcher Heim bisher mehr Punkte holen konnte als Auswärts.

Stand:03.04.2019

Leon Wulf

Mannschaftsergebnise KW14 2019

Mannschaftsergebnise KW14 2019

Alle fünf spielenden Mannschaften mussten am Wochenende auswärts antreten und wollten jeweils die drei Punkte mit nach Hause bringen –
3 Teams ist dies gelungen.
Die Resultate im einzelnen:
SV Kandelin – U9: 6:1
BSG ScanHaus Marlow II – U 11: 3:5
SV Blau-Weiß 50 Baabe – U 17: 0:3
FSV Garz 1947 e.V. – Herren: 1: 2
VfL Bergen 94 e. V. – U13: 5:4

Ausblick KW14 2019

Ausblick KW14 2019

Am Wochenende spielen fünf Mannschaften um Punkte – alle treten auswärts an…
Die Begegnungen im einzelnen:

06.04.19
SV Kandelin – U9
BSG ScanHaus Marlow II – U 11
SV Blau-Weiß 50 Baabe – U 17
FSV Garz 1947 e.V. – Herren

07.04 19
VfL Bergen 94 e. V. – U13

Wir wünschen allen Teams viel Erfolg
Kommt mit möglichst vielen Punkten nach Hause ⚽️⚽️⚽️

Spielbericht FC RW Wolgast

Spielbericht Herren

Am 19. Spieltag war der FC Rot-Weiß Wolgast bei uns im heimischen Stadion „Am Bodden“ zu Gast.Das Spiel wurde von Sonnenschein und fast Windstille unterstützt.Aber nicht nur das Wetter half uns, auch die über 50 Fans die gekommen waren.Anfangs haben sich beide Mannschaften erst mal abgetastet, keiner wollte Akzente setzen. Dennoch machten wir Druck um schnell den Ball gewinnen zu können.So kamen wir auch immer besser in das Spiel.So entstand auch die erste Chance. Gero gewann einen Zweikampf im Mittelfeld und schickte mit einem starken Ball Max perfekt durch die Lücke der Verteidigung. Doch leider wurde der Ball immer länger und durch ein klasse Tackling des Verteidigers kam er leicht ins Trudeln, dennoch hört er nicht auf weiter zu rennen. So setzte er den Verteidiger unter Druck und der musste dann zur Ecke klären. Max geht sofort zur Ecke. Er sieht Peppie reinlaufen und haut eine halbhohe Flankezum Elferpunkt, wo Peppie schon auf den Ball wartet. Der Ball kommt perfekt. Er holt aus und trifft den Ball nicht richtig, so flog er über das Tor und über das Ballfangnetz. Das Wetter wurde immer besser, doch leider das Spiel nicht. Nach der Aktion wollte kein Team mehr auf das gegnerische Tor schießen. So gingen viele Zweikämpfe verloren und keiner konnte sein Spiel aufbauen.Dafür hatte die zweite Halbzeit mehr auf Lager.Wir machten immer sofort Druck und die Gegner waren dementsprechend auch extrem überfordert.Es traten immer mehr Lücken in der Verteidigung auf.So spielte Ben Haese einen bärenstarken Ball auf Gero, der den Ball wiederrum souverän annimmt und sofort aufs Tor zu läuft, im Rücken von ihm zwei Verteidiger und vor ihm der Torwart. Er läuft schnell auf den Torwart zu und als er ihn ausdribbeln wollte stürzte der Torwart sich auf ihn und foulte ihn somit. Der Schiri zögerte nicht lang und zeigte sofort auf den Elfer und gab dem Torwart die gelbe Karte.Den Elfmeter sollte unser Kapitän übernehmen. Er lief an und verwandelte ihn, der Torwart war Chancenlos, da Patrick ihn scharf unten in die Ecke geschossen hatte. Somit führten wir in der 52. Minute mit 1:0.Trotz des Rückstands gab sich Wolgast nicht geschlagen. Sie spielten besser, als zuvor. So konnte sich auch unsere Nummer eins auszeichnen. Die Nummer 17 von Wolgast schoss aus der zweiten Reihe mit einem Strahl in die rechte Ecke, doch unser Schlussmann hielt den Ball mit einer Glanzparade. Das hat uns wieder aufgeweckt und wir spielten wieder auf, wie zuvor.Dann entschied sich der Trainer Ben, welcher ein sehr starkes Spiel machte, und Max runter zu nehmen. Dafür kamen Paul und Til. Sie brachten wiederum frischen Wind rein.Dann kam ein Klasse Ball, in der 74. Minute, auf Hirschi. Der Torwart wollte den Ball noch bekommen und riss so unseren Stürmer mit um. Da dies wieder im Strafraum war, musste der Schiri ein zweites Mal auf den Punkt zeigen und der Torwart bekam seine zweite Gelbe Karte, dass heißt dass er vom Platz muss. So spielten die Wolgaster nur noch zu zehnt und der Wechseltorhüter musste rauf. Den Elfer sollte diesmal Paul schießen, der zuvor gerade Eingewechselt wurde. Er guckte den Torwart an, er lief zum Ball und knallte ihn in die linke Ecke. Der Schlussmann war Chancenlos, man könnte beide Elfmeter schon fast mit denen von C. Ronaldo vergleichen.So führten wir in der 75. mit 2:0 und die Wolgaster gaben sich schon fast geschlagen.Doch das warme Wetter waren wir aber auch sehr geschafft und so flaute das Spiel ein bisschen ab.Dennoch kam es noch zu einer sehr guten Aktion von uns. Gero schickt Hirschi auf der rechten Seite. Der erste Blick von Hirschi war allerdings nicht auf den Ball, sondern zum Linienrichter, da schon einige Aktionen von ihm zuvor abgepfiffen wurden. Diesmal aber nicht und er läuft die Seite runter, zur Grundlinie, er spielt den Ball flach wieder rein. Doch leider konnten die Wolgaster den Ball noch in letzter Sekunde klären.So war das Spiel auch schon zu ende. Mit dem Sieg konnten wir unseren Tabellenplatz verteidigen und sind somit nur noch 3 Punkte vom FSV Garz entfernt.Und nochmal ein großes Dankeschön, an die vielen Fans, die da waren.

Kilian Alex

Mannschaftsübersicht KW13 2019

Mannschaftsübersicht KW13 2019

Am  Wochenende traten vier Teams auf heimischen Plätzen und ein Team auf auswärtigem Platz an, um Punkte zu sammeln.
4 Mannschaften konnten jeweils 3 Punkte auf ihren Konto’ s gutschreiben – eine Mannschaft ging leider leer aus…
Nachfolgend die Resultate:
Herren – FC Rot-Weiß Wolgast 2:0
U15 – SV.Samtens e.V 5:0
U13 – SV Hafen Rostock e.V. von 1961 0:4
U11 – Grimmener Sportverein 11:2
U9 TSV 1860 Stralsund Fußball – PSV 3:10

Die Partien der Herren II und der U17 wurden abgesagt…

Gegnercheck

Gegnercheck

Unser nächster Gegner im heimischen „Stadion am Bodden“ ist die HSG Uni Greifswald. Dieses Spiel ist sehr wichtig, da es unsere Tabellensi-tuation entscheidet. Die Jungs von Greifswald stehen punktgleich, aufgrund des schlechteren Torverhältnisses aber einen Platz hinter uns. Der Gegner hat im Gegensatz zu uns das letzte Spiel gewonnen, also haben sie den Rückenwind auf ihrer Seite. In dem Hinspiel unterlagen wir in Greifswald mit 4:2. Allerdings ist die HSG auch nicht sehr stark in der Offensive, da sie nur 31 Zähler in der Saison (Stand 05.03.18) zählen können. Dazu kommt noch, dass sie nicht sehr Auswärtsstark sind. Sie konnten nur drei von neun Spielen für sich ent-scheiden. Wir konnten allerdings im heimischen Stadion vier von neun Spielen gewinnen und holten drei Remis raus. Also hofft das Team auf Ihre Unterstützung um sich den Tabellenplatz zu sichern.

Kilian Alex

Spieltagsbericht SG Reinkenhagen

Spieltagsbericht SG Reinkenhagen

Am 17. Spieltag und somit zum Start der Rückrunde spielte der PSV Ribnitz-Damgarten gegen die SG Reinkenhagen. In Ribnitz herrschte tolles Wetter, was die Lust auf das Fußballspiel steigerte. Das Spiel zwischen dem 6. und dem 9. der Tabelle, bot die Möglichkeit für die Heim-mannschaft am Ende des Spieltages auf dem 5. Tabel-lenplatz zu stehen. Um einen Sieg zu ergattern, setzte der PSV den Kontrahenten früh unter Druck. Sie spielten in den ersten zehn Minuten oft kurze Pässe und ver-suchten dann den Stürmer durch einen Pass in den freien Raum in ein Laufduell zu verwickeln. Dies funktionierte anfangs sehr gut, wodurch viele Torchancen entstanden. Falls dies mal nicht funktionierte wurde einfach geschossen. Hinzu kam, dass die Defensivspieler des SG Rein-kenhagen immer mehr Probleme damit hatten, sich aus ihrer Hälfte zu befreien. In der 26. Minute schien es so, als würde die Erlösung für den PSV kommen, der Ball wurde kurz vor dem Tor der Gäste von einem Rib-nitzer quer gelegt, gerade so konnte Max Levien noch in den Ball grätschen, verfehlte allerdings knapp das Tor.Zwischendurch meldeten sich auch die Gäste mal, jedoch nur durch Standards, da die Abwehr des PSV wenig zu ließ und die Bälle gut nach vorne verteilte. Wenn mal wirklich etwas spannendes passierte in der heimischen Hälfte, dann nur, weil sie sich selbst durch ein Fehlpass unter Druck setzten. Im späteren Verlauf der ersten Halbzeit wurde das Spiel immer ausge-glichener. Die Gäste kamen oft über Außen und flankten, was jedoch noch keine Gefahr darstellte. Deshalb ging es für beide Mannschaften ohne Tor in die Halbzeit. So wie die erste Hälfte aufhörte, fing die Zweite an. Beide Teams spielten jetzt mit in diesem Spiel. Dies ermöglichte es den Gästen in der 57 Minute durch einen Lupfer von Andreas Kuhn den Ball im Tor zu versen-ken. Der PSV versuchte direkt mit einer Ecke zu antworten, diese schlug Gero Leplow kurz auf den ersten Pfosten, dort stand Lars Bastian, der den Ball köpfte. Leider ging der Ball nur an die Latte und dann darüber. Die Zeit wurde nun knapp, der PSV hatte sich einen Sieg vorgenommen. Dafür fehlten jetzt noch zwei Tore. Für die Erlösung sollte jetzt Tim Dudde sorgen, der für Max Levien ins Spiel kam. Dieser Wechsel bewies sich als ein guter für das Team. Denn keine fünf Minuten nach seiner Einwechslung traf Tim Dudde zum 1:1. Nun hatte der PSV noch einmal Aufschwung, durfte aber nicht die Defensivarbeit vergessen, denn in der letzten Minute wurde es dann nochmal spannend. Die SG Reinkenhagen traf nach einer Ecke den Pfosten. Dank einer guten Trai-nerentscheidung stand es am Ende zwischen dem PSV Ribnitz-Damgar-ten und der SG Reinkenhagen 1:1. Mit Hilfe des SV Barth konnte der PSV sogar auf den 5. Platz klettern und den FC Insel Usedom überholen.