Spielbericht FC RW Wolgast

Spielbericht Herren

Am 19. Spieltag war der FC Rot-Weiß Wolgast bei uns im heimischen Stadion „Am Bodden“ zu Gast.Das Spiel wurde von Sonnenschein und fast Windstille unterstützt.Aber nicht nur das Wetter half uns, auch die über 50 Fans die gekommen waren.Anfangs haben sich beide Mannschaften erst mal abgetastet, keiner wollte Akzente setzen. Dennoch machten wir Druck um schnell den Ball gewinnen zu können.So kamen wir auch immer besser in das Spiel.So entstand auch die erste Chance. Gero gewann einen Zweikampf im Mittelfeld und schickte mit einem starken Ball Max perfekt durch die Lücke der Verteidigung. Doch leider wurde der Ball immer länger und durch ein klasse Tackling des Verteidigers kam er leicht ins Trudeln, dennoch hört er nicht auf weiter zu rennen. So setzte er den Verteidiger unter Druck und der musste dann zur Ecke klären. Max geht sofort zur Ecke. Er sieht Peppie reinlaufen und haut eine halbhohe Flankezum Elferpunkt, wo Peppie schon auf den Ball wartet. Der Ball kommt perfekt. Er holt aus und trifft den Ball nicht richtig, so flog er über das Tor und über das Ballfangnetz. Das Wetter wurde immer besser, doch leider das Spiel nicht. Nach der Aktion wollte kein Team mehr auf das gegnerische Tor schießen. So gingen viele Zweikämpfe verloren und keiner konnte sein Spiel aufbauen.Dafür hatte die zweite Halbzeit mehr auf Lager.Wir machten immer sofort Druck und die Gegner waren dementsprechend auch extrem überfordert.Es traten immer mehr Lücken in der Verteidigung auf.So spielte Ben Haese einen bärenstarken Ball auf Gero, der den Ball wiederrum souverän annimmt und sofort aufs Tor zu läuft, im Rücken von ihm zwei Verteidiger und vor ihm der Torwart. Er läuft schnell auf den Torwart zu und als er ihn ausdribbeln wollte stürzte der Torwart sich auf ihn und foulte ihn somit. Der Schiri zögerte nicht lang und zeigte sofort auf den Elfer und gab dem Torwart die gelbe Karte.Den Elfmeter sollte unser Kapitän übernehmen. Er lief an und verwandelte ihn, der Torwart war Chancenlos, da Patrick ihn scharf unten in die Ecke geschossen hatte. Somit führten wir in der 52. Minute mit 1:0.Trotz des Rückstands gab sich Wolgast nicht geschlagen. Sie spielten besser, als zuvor. So konnte sich auch unsere Nummer eins auszeichnen. Die Nummer 17 von Wolgast schoss aus der zweiten Reihe mit einem Strahl in die rechte Ecke, doch unser Schlussmann hielt den Ball mit einer Glanzparade. Das hat uns wieder aufgeweckt und wir spielten wieder auf, wie zuvor.Dann entschied sich der Trainer Ben, welcher ein sehr starkes Spiel machte, und Max runter zu nehmen. Dafür kamen Paul und Til. Sie brachten wiederum frischen Wind rein.Dann kam ein Klasse Ball, in der 74. Minute, auf Hirschi. Der Torwart wollte den Ball noch bekommen und riss so unseren Stürmer mit um. Da dies wieder im Strafraum war, musste der Schiri ein zweites Mal auf den Punkt zeigen und der Torwart bekam seine zweite Gelbe Karte, dass heißt dass er vom Platz muss. So spielten die Wolgaster nur noch zu zehnt und der Wechseltorhüter musste rauf. Den Elfer sollte diesmal Paul schießen, der zuvor gerade Eingewechselt wurde. Er guckte den Torwart an, er lief zum Ball und knallte ihn in die linke Ecke. Der Schlussmann war Chancenlos, man könnte beide Elfmeter schon fast mit denen von C. Ronaldo vergleichen.So führten wir in der 75. mit 2:0 und die Wolgaster gaben sich schon fast geschlagen.Doch das warme Wetter waren wir aber auch sehr geschafft und so flaute das Spiel ein bisschen ab.Dennoch kam es noch zu einer sehr guten Aktion von uns. Gero schickt Hirschi auf der rechten Seite. Der erste Blick von Hirschi war allerdings nicht auf den Ball, sondern zum Linienrichter, da schon einige Aktionen von ihm zuvor abgepfiffen wurden. Diesmal aber nicht und er läuft die Seite runter, zur Grundlinie, er spielt den Ball flach wieder rein. Doch leider konnten die Wolgaster den Ball noch in letzter Sekunde klären.So war das Spiel auch schon zu ende. Mit dem Sieg konnten wir unseren Tabellenplatz verteidigen und sind somit nur noch 3 Punkte vom FSV Garz entfernt.Und nochmal ein großes Dankeschön, an die vielen Fans, die da waren.

Kilian Alex